Versandkostenfreie Lieferung ab 100 € Bestellwert!

Perfekt unperfekt...

...das sind die Keramiken von Mainstreampunk.
Vor ein paar Tagen bin ich zufällig auf Julie und ihre wunderschönen Keramikarbeiten gestoßen. Mein erster Gedanke war: "So eine will ich auch", der zweite: "Die muss ich unbedingt im Lädchen haben". Also habe ich mich mit Julie in Verbindung gesetzt und Zack, waren die tollen Teile da. Da Julie nicht nur ganz fantastische Keramiken herstellt, sondern auch tolle Texte schreiben kann erzählt sie euch jetzt selbst wer sie ist und was sie so macht.

Ich bin Julie,

ich bin Mutter von drei Kindern, habe einen sehr tollen Ehemann und wohne in Bremen.
Ich bin davon überzeugt, dass Glück eine Entscheidung ist und man sich seine eigene Realität formen kann.
Ich bin ehrgeizig und teilweise schon zwanghaft, wenn ich eine neue Idee habe. Manchmal zum Leidwesen meines Umfelds.
Große Menschenmengen machen mir Angst, außer auf einem Bloc Party Konzert, da hab ich alle lieb.
Ich liebe Ordnung.
Ich brauche ein bestimmtes Besteck und Geschirr, um essen und trinken zu können. Ansonsten schmeckt es mir nicht. Viele bezeichnen diesen Tick als verrückt, ich als sensomotorische Intelligenz.
Ich pflanze imaginäre Bäume auf allen freien Flächen mit meinem Zeigefinger.
Ich fühle eher, als dass ich Dinge kognitiv verstehe.
Ich kann den Rubiks Cube lösen.
Ich bin Vegetarierin aus Überzeugung.
Ich habe 7 Monate in Sri Lanka gelebt, seitdem bin ich heimlich spirituell.
Manchmal staubsauge ich, um die Geräusche meiner Kinder nicht zu hören. #Rabenmutter
Ich staubsauge sehr oft.
Ich liebe Camping in unserem alten und renovierten Wohnwagen.
Ich nehme mich selber nicht immer ganz so ernst.
Ich bin glücklich.
 

Meine Keramiken

werden ausschließlich mit der Aufbautechnik hergestellt, geformt, geprägt und gestaltet. Ich benutze unter anderem auch selbst geschnitzte Stempel. Teilweise nach meinen eigenen Zeichnungen und Designs.
Bei meinen Keramiken erlaube ich mir künstlerische Freiheit, kein Stück gleicht dem anderen und kein Stück ist „perfekt“. Im Gegenteil: Verformungen, Unebenheiten und ungleichmäßige Farbaufträge machen jedes handgefertigte Stück zu einem echten Unikat. Die Keramiken sind dadurch lebendig, interessant und laden zum genaueren Betrachten ein.
Sie sind kein weiteres, importiertes und industriell gefertigtes Massenprodukt, welche man zuhauf und billig in diversen Läden erhalten kann, sondern ein in Deutschland, fair, und mit viel Freude hergestelltes Einzelstück.

Warum Mainstreampunk?

Meine persönliche Definition vom Mainstream:

Laut Wikipedia „spiegelt der Mainstream den kulturellen Geschmack einer großen Mehrheit wider.“ Der Begriff Mainstream wird oft in einem negativen Zusammenhang verwendet. Es wird von der „Verflachung der Kultur“ und einer „stumpfen Massenbewegung“ gesprochen. Was wäre aber, wenn wir den Mainstream als eine Art positive Bewegung verstünden, in der Menschen sich gegenseitig inspirieren und zum Nachdenken anregen? Alltagskulturelle Themen wie Zero Waste, vegane Ernährung, Konsumverhalten, Spiritualität, Persönlichkeitsentwicklung etc. aufgreift, und somit die Chance besteht, dass wirklich jeder, egal in welcher Sozial- und Bildungsschicht, anfängt, sich damit auseinanderzusetzen?

Meine persönliche Definition von Punk:

Punk ist eine Lebenseinstellung, Punk kann sich in der Mode und im Design widerspiegeln, aber vor allem ist Punk kontrovers, zeigt soziale, gesellschaftliche und wirtschaftliche Ungerechtigkeiten auf. Provokativ, laut und selbstbewusst. Punks sind oftmals Autodidakten. Die Punkszene ist ein Vorreiter der Do-it-Yourself Bewegung. Es geht um selbständiges Denken, Dinge zu hinterfragen, die uns von klein auf als einziges, echtes und richtiges Wissen vermittelt wurden. Weltanschauungen, Ernährung, Ästhetik, Konsumverhalten sind stark geprägt von der Gesellschaft, von Großkonzernen, Politik und Meinungen des Umfelds und durch die Geschichte der einzelnen Kulturen.

Ich zähle mich absolut zum Mainstream dazu.

Ich bin auf Instagram aktiv, gehe mit den Trends. Nähen, Stempel schnitzen, Zendoodle, Töpfern, Nachhaltigkeit, Ernährung. Ich lasse mich täglich von vielen Menschen inspirieren. Aber ich lebe auch den Punk, mit meiner persönlichen Definition. Ich hinterfrage und denke nicht immer gesellschaftskonform. Je älter ich werde, umso mehr analysiere ich mich und mein Handeln, meine Gewohnheiten und meine Denkweisen. Und je mehr Selbstvertrauen ich bekomme, desto mehr höre ich auch auf meine eigene Meinung in den verschiedenen Lebensbereichen."
Falls jetzt noch irgendwelche Fragen offen sind meldet euch per E-Mail an hallo@herbertle.de. Auch könnt ihr mir gerne schreiben, wenn ihr Ideen, Anregungen oder Kritik für mich habt. Und vor allem, wenn ihr selbst tolle Sachen fertigt und diese gerne in meinem Lädchen anbieten würdet. Schreibt mir, ich freu mich drauf.